Beiträge

Testsieger heißt nicht Umsatzchampion

Ob Sie es glauben oder nicht, aber der Testsieger ist nicht automatisch Umsatzchampion. Jeder glaubt das, aber es stimmt nicht. Lesen Sie weiter, um mehr über die schockierende Wahrheit zu erfahren, die man Ihnen vorenthält.

Sie müssen nicht besser sein als Ihre Wettbewerber

Um die Konkurrenz auszustechen, müssen sich die Kunden mit Ihnen und Ihren Produkten/Dienstleistungen lediglich wohler fühlen. Das hat wenig mit der wahren Qualität Ihres Angebotes zu tun, sondern sehr viel mit den Emotionen der Kunden.

Um in der Wahrnehmung und den Emotionen Ihrer Kunden den ersten Platz zu belegen, müssen Sie im Kopf Ihrer Kunden spazieren gehen. Fühlen Sie, was dem Kunden wichtig ist? Spüren Sie, welches Bedürfnis der Kunde verfolgt? Wenn ja, dann haben Sie exzellente Chancen das Geschäft zu machen.

Gekaufte Sicherheit

Würde Ihnen der Erwerb einer Pistole Freude bereiten? Wohl kaum! Kalter Stahl, Lärm, Rückstoß und Lebensgefahr – diese Wörter verbinden Sie vermutlich mit einer Pistole. Auf der anderen Seite erhoffen Sie sich Schutz. Für Ihre Liebsten und für sich. Und sie hoffen, die Pistole nie benutzen zu müssen.

Wie technische Daten und der Preis auf einmal unwichtig werden

Angenommen der Verkäufer legt drei Pistolen auf seinen Tresen. Dann zeigt er wahlweise auf eine und sagt: „When it counts! SigSauer Typ P226, Dienstwaffe der US Navy SEALs und die Waffe, die Daniel Craig in Spectre 007 seiner blonden Schutzbefohlenen im Zug zum Selbstschutz übergibt.

Innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde wird Ihr Limbisches System, Ihr Unterbewusstsein, die Entscheidung „für Sie“ treffen. Da können die anderen Pistolen leichter sein, ein größeres Magazin haben oder einen deutlich niedrigeren Preis. Diese „Stärken“ spielen in den seltensten Fällen noch eine Rolle. Auch wenn Ihnen, als gebildeter Mensch und Homo Oeconomicus, dies missfallen mag.

Sie wissen gleich, was ich meine: Always bring it! (Slogan der Marke Taurus)

Nicht von ungefähr wird Positionierung deshalb als das erfolgreichste Marketing auf unserem Planeten bezeichnet.

Jeden Tag wird die Welt neu verteilt. Das ist Ihre Chance und Ihr Risiko.

Positionierung = mehr Lebensqualität ∣ mehr Gewinn

Back-Handwerk – Wie sich die Verdrängung durch Ketten stoppen lässt

Zum Frühstück und Abendbrot gehört in Deutschland die Vielfalt der Backwaren für die meisten Bürger zwingend mit auf den Esstisch. Mit einem Verbrauch von 60 Kg (2016) Brot und Backwaren pro Haushalt nimmt Deutschland eine Spitzenposition in Europa ein. Die Handelskonzerne beherrschen längst auch große Teile des Bäckerei-Marktes. Alleine der Edeka-Konzern betreibt über 2.500 Bäckerei-Filialen unter verschiedenen Namen. Das Back-Handwerk hat das Nachsehen. In Kulmbach (26.000 Einwohner) z.B. holen nur noch drei Bäcker ihr eigenes Brot aus dem Ofen. Das ist ein Minus von 90% versus der Anzahl im Jahr 1957.

Wie der Trend sich aufhalten lässt und was jetzt zu tun ist.

In einem Dschungel der Überangebote kommt es darauf an vor allen anderen wahrgenommen zu werden.

Die Zauberworte heißen Positionierung und Nutzenkommunikation.

Je besser ein Unternehmer den Antrieb seiner Wunsch-Zielgruppe kennt und auf die Befriedigung derer dominierenden Wünsche bzw. Probleme eingeht, desto höher ist die Resonanz. Infolgedessen steigen die Kundenfrequenz und Umsätze. Das Gesetz von Ursache und Wirkung!

Der Erfolg der Positionierung hängt insbesondere davon ab, wie konkret und verständlich der Nutzen des Produktes oder der Dienstleistung kommuniziert wird. Je besser das gelingt, umso eher werden Sie zu der Nummer 1 im Kopf des Kunden. Genau dort, präziser im Limbischen System, dem Ort der unbewussten Entscheidung, findet die Positionierung statt.

Ihre Kernbotschaft sollte emotional sein und direkt das Unterbewusstsein erreichen. Beispiele gefällig? Das Beste oder nichts (Mercedes-Benz). Entweder frisch gepresst oder Valensina. Das gilt auch im B2B-Bereich. Warum? Weil die Entscheider Menschen sind!

Es geht nie um die wahre Qualität, sondern immer um die gefühlte Qualität.

Nutzenkommunikation ist ein sehr kraftvolles Werkzeug im System der Positionierung. Deshalb lohnt die professionelle Beherrschung der Nutzenkommunikation. Warum?

Positionierung = mehr Lebensqualität ∣ mehr Gewinn